Sie sind hier:

  • Tourismus

Mitten im Herzen Deutschlands präsentiert sich Baunatal mit einem vielfältigen Freizeitangebot. Die reizvolle Landschaft des Habichtswalder Berglands, mit sanften Hängen, dichten Wäldern und kleinen Bächen lädt zum Wandern und Radfahren ein.

Besonders entlang der Deutschen Märchenstraße und dem nordhessischen Märchenlandweg kommt man dem kulturellen Erbe der Brüder Grimm auf die Spur. In Baunatal macht die Deutsche Märchenstraße in der Hütt-Brauerei Station. Denn hier wuchs Dorothea Viehmann auf, jene Gastwirtstochter, die den Brüder Grimm ihren Märchenschatz anvertraute.

Im Stadtteil Guntershausen treffen Radwanderer auf den gut ausgebauten Ederauenweg , der über den Fuldaradweg R1 und entlang der Weser eine Tour bis zur Nordsee möglich macht. Naturbelassene Flusslandschaften, Burgen und pittoreske Dorfkerne machen Radwandern hier zum einzigartigen Erlebnis.

Aber auch direkt in der City bietet Baunatal ereignisreiche Ferientage. Den sportlichen Kick gibt`s im Stadtpark. Mit Tennisplätzen und Anlagen zum Skaten, Rollschuhlaufen und vielem mehr kann man sich hier ordentlich auspowern. Entspannung pur garantiert dagegen die Wasserwelt des Aquaparks in unmittelbarer Nähe.

Auch Kunst- und Kulturfreunde kommen im Stadtpark auf ihre Kosten. Einige der mittlerweile über 90 Käferskulpturen sind hier zu bestaunen und leuchten in bunten Farben, weitere Krabbler gilt es in den Stadtteilen zu entdecken. Entlang der Bauna im Park schlängelt sich ein Skulpturenpfad, der eindrucksvolle Arbeiten zeitgenössischer Bildhauer beherbergt, weitere Exponate sind ebenfalls in den Stadtteilen zu sehen. Der gern genutzte Stellplatz für Wohnmobile gehört zum Service des Parks. In Sachen Kultur ist Baunatals Stadthalle Trumpf. Egal ob Theater, Konzert oder Kabarettshow – für jeden Geschmack wird etwas geboten.

Für Tagungsgäste bietet die Stadthalle als modernes Kongress-und Tagungszentrum ein optimales Ambiente in zentraler Lage. Abseits der Neustadt erkundet man die historischen Wurzeln Baunatals am besten auf zwei unterschiedlichen Eco-Pfaden. Diese Rundwege durch die alten Ortskerne lassen die örtliche Kulturgeschichte anhand von historischen Gebäuden und Denkmälern lebendig werden. Ein Besuch des Stadtmuseums und der Hessenstube vertieft die Reise in die Vergangenheit Baunatals.

Die touristischen Highlights von Kassel sind von Baunatal aus in 30 Minuten, sogar mit direkter Straßenbahnanbindung, erreicht. Allen voran der Halbgott Herkules, der hoch über dem einzigartigen Bergpark mit dem Wilhelmshöher Schloss thront. Ein Muss ist auch die Museumshalle Fridericianum, die alle 5 Jahre als Documentazentrale die internationale Kunstwelt nach Kassel lockt. Auch die Orangerie, ein barocker Prachtbau umgeben vom weitläufigen Auepark direkt an der Fulda sollten sich Baunatals Gäste nicht entgehen lassen.